Unfallchirurg Bad Soden

Wolfgang Hirschberger

Facharzt für Chirurgie
Spezielle Unfallchirurgie
Fachgebundene Röntgendiagnostik
Notfallmedizin
Durchgangsarzt
Leitender Notarzt
Mitgliedschaften
  • AGBN (Arbeitgsgemeinschaft Bayerischer Notärzte)
  • DEGUM (Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin)
  • BDC (Bund deutscher Chirurgen)
  • Hartmannbund
  • GNOH (Genossenschaft niedergelassener Ärzte operativer Fachgebiete Hessen)
  • HCV (Hessischer Chirurgenverband e.V.)

Zu Beginn meiner ärztlichen Ausbildung konnte ich zunächst als AIP und später als Assistenzarzt Erfahrungen in der Unfallchirurgie und der Rettungsmedizin sammeln. Die Möglichkeiten der modernen Unfallchirurgie und die hiermit verbundene mögliche annähernd vollständige Wiederherstellung des Patienten haben mich sehr schnell in Ihren Bann gezogen und fasziniert.

Nach einer mehrjährigen zusätzlichen Ausbildung in der Viszeralchirurgie und chirurgischen Intensivmedizin bin ich dann zur Unfallchirurgie zurückgekehrt und dieser mit Ihren rekonstruktiven Möglichkeiten treu geblieben.

Mit dem Fortschritt der operativen Möglichkeiten schwer- und schwerstverletzten Patienten zu helfen und mit der Zunahme der Operationsfrequenz zeigte sich aber auch eine Zunahme der postoperativen Komplikationen, geschuldet den komplexen Versorgungsmöglichkeiten.

Erschreckender Weise musste ich feststellen, dass gerade diese Patienten, die einer besonderen und umfangreichen Betreuung bedürfen, vielfach alleine gelassen werden und keine adäquate Behandlung finden. Schnell wurde mir klar, dass die weitere konservative und operative Betreuung der Frakturen und Sehnenverletzungen gerade dieser Patienten umfangreiche hochspezialisierte Kenntnisse voraussetzt.

Im Rahmen einer mehrjährigen Tätigkeit als Oberarzt an einer der wenigen Spezialabteilungen für septische Unfallchirurgie Deutschlands an der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Frankfurt konnte ich diese Kenntnisse erwerben und vertiefen.

Seit meiner Niederlassung im Jahr 2010 beschäftige ich mich weiterhin mit dieser Patientengruppe in enger Kooperation mit der BG Klinik Ffm.